Der Papst spricht über den Klimawandel

Der Papst hat seine Haltung zum Klimawandel verändert. Papst Franziskus hat in den USA einen Appell zum Klimawandel abgegeben, als Folge dessen sich das Bewusstsein für den Klimawandel unter US-Katholiken intensiviert hat. Gerade die Themen Umweltverschmutzung und Klimawandel sind Themen, die in den USA nicht wegzudenken sind. Der Papst hat im letzten Juni eine Enzyklika zur Umweltverschmutzung und zum Klimawandel vorgelegt. Dazu wurde eine Bewusstseinsstudie der Universität Yale vorgelegt. Ein solcher Sinneswandel und ein steigendes Interesse für den Klimawandel wurden nicht erwartet.

Der Papst und der Klimawandel

Es stellt sich immer noch die Frage, wie stark die Wirkung des Papstes auf die Menschen ist, aber er gilt schließlich als Vertreter Gottes auf Erden. Häufig geht man davon aus, dass der Klimawandel ein Thema der Armen in den Entwicklungsländern ist, aber die Wahrheit ist, dass gerade die Industrienationen durch ihre Produktionen und wirtschaftlichen Tätigkeiten wohl den Hauptbeitrag leisten. Es wird inzwischen jedenfalls häufiger im Familien- und Freundeskreis über die Auswirkungen des Klimawandels gesprochen. Der Papst hat beim Klimawandel eine besondere Funktion im Bereich der Verkündung der Botschaft zum Klimawandel. Das Thema Klimawandel hatte seit 2009 einen Imageverlust erlitten, weil bekannt geworden war, dass Klimaforscher das Thema zum Geldmachen benutzt hatten. Es ist aber nun nicht so, dass die Auswirkungen des Klimawandels immer wieder durch extreme Wetterereignisse zu sehen sind.

Wer die Botschaften überbringen darf, der hat häufiger noch eine größere Bedeutung als derjenige, der jahrelang ein bestimmtes Klimathema erforscht hat. Durch die Bekanntheit des Papstes hat er erreicht, dass die Zuhörer ihm bei seinem Vortrag zum Klimawandel folgten. Es wurde ihm zugesprochen, dass er die Klimadebatte in einer Weise vorangebracht hat, die vorher noch nicht da war. Der Klimawandel steht wieder auf der Agenda und der Mensch sollte sich intensiver mit dem Klimaschutz beschäftigen. Die Verbindung zwischen Natur und Menschen ist eine Verbindung, die schon in Urzeiten angelegt wurde und die auch im Alten Testament ein wichtige Rolle spielt.