Das Weltklimaprogramm (WCP, vom Englischen World Climate Programme) dient der globalen Klimaauswertung. Mit diesem Programm wird der Klimawandel analysiert und seine weitere Entwicklung und die daraus folgenden Konsequenzen evaluiert. Dafür wird eine wachsende Zahl an Analyseinstrumenten verwendet, die die Auswirkungen des Klimawandels auf die Natur und den Menschen voraussagen sollen. Zum WCP gehören auch verschiedene Anwendungen, mit denen Klimainformationen verarbeitet werden und die die soziokulturellen Auswirkungen des Klimawandels begreifbar machen. Es geht beim WCP vor allen um den globalen Rahmen des Klimawandels und die physikalischen Auswirkungen, die der Klimawandel mit sich bringt. Es wird an verwendbaren Klimavoraussagen gearbeitet, die zum Nutzen der Bevölkerung eingesetzt werden sollen. Ein Arbeitsziel liegt darin, ein vollständig funktionierendes Beobachtungssystem zu schaffen, das alle benötigten Klimainformationen zur Verfügung stellt.

Was soll mit dem WCP erreicht werden?

Mit dem WCP wurde ein Programm geschaffen, das die Folgen des menschlichen Klimawandels protokolliert und kontrollierbar macht. Der menschliche Klimawandel führt zur Erderwärmung und gefährdet die Zukunft der Natur und der Menschen durch Auswirkungen, die schwer zu kontrollieren und zu beherrschen sind. Folgen des Klimawandels sind Überschwemmungen, Dürre, Wirbelstürme und ein Anstieg des Meeresspiegels. Das Abschmelzen des Gletschereises in Arktis und Antarktis ist eine Bedrohung, weil das Eis im Winter nicht mehr in vollem Umfang aufbaut und dann zumeist zu früh, häufig schon im Februar oder März, wieder taut. Der menschlich ausgelöste Klimawandel führt dazu, dass zukünftige Generationen in ihrer Ausbreitung des Lebens bedroht sind.

Eine weitere negative Konsequenz des Klimawandels ist das Sterben von Arten, die in ihrem Lebensraum nicht mehr genug Nahrung und Platz finden, um ihre Art fortzusetzen.

Das WCP arbeitet daran, Menschen auf die Konsequenzen des Klimawandels einzustellen und Programme zu durchlaufen, um die Probleme aufzufangen und wenn möglich auch noch vor ihrem Ausbruch zu verhindern. Damit ist das Weltklimaprogramm ein wichtiges Programm, um zu lernen, mit dem Klimawandel umzugehen.